FIRESTONE ROADHAWK

Ein Gefühl von Sicherheit

Veröffentlicht am 25.03.2020 von Mirko aus Erkelenz/Deutschland

Als die Reifen an meinem Wagen montiert wurden, war ich gleich positiv überrascht, da das Neureifenfeeling auch nicht gerade alltäglich ist. Dieses wurde durch das positive Feedback des Monteurs der Werkstatt in Bezug auf die Reifenmarke noch untermauert.  

Gleich zu Beginn bemerkte ich, dass das Fahrgefühl wesentlich kontrollierter war, sodass ich ein völlig neues Gefühl zur Straße erleben durfte. Alles war wesentlich ausgeglichener und ruhiger.

Dann fing ich an, mich auf das Bremsverhalten zu konzentrieren und bemerkte dabei, dass der Bremsweg augenscheinlich kürzer ausfiel, dies ist jedoch nur meine Meinung. Ebenfalls bot sich mir dabei ein Gefühl von Sicherheit, da ich mich mit der Straße im Einklang zu befinden schien. Durch die neuen Firestone Multiseason GEN 02 nimmt man meines Erachtens nach das Profil der Straße wesentlich besser wahr und hat daher, vor allem in Kurven, eine bessere Kontrolle über sein Fahrzeug. Meine alte Bereifung, welche schon einige Jahre auf dem Buckel hatte, beeinflusste das Bremsverhalten bereits so, dass mein Polo bei starkem Bremsen rutschte.

Bei Autobahnfahrten habe ich nun auch ein wesentlich besseres Gefühl, da das Rollverhalten spürbar angenehmer und präziser geworden ist. Bei meinen alten Reifen verspürte ich bereits ein leichtes Wackeln des Lenkrades, vor allem bei Autobahnfahrten. Dieses ist nun nicht mehr vorhanden.

Was ich bereits ausgiebig testen konnte ist das Anfahren auf einer Wiese und auf Schotterplätzen. Dabei scheinen die Reifen einen guten Kontakt zum Boden zu haben, sodass sie nicht durchdrehten und ich problemlos von der Stelle kam. Dies ist vor allem bei günstigen Reifen nicht der Fall und ist hier lobenswert hervorzuheben.

Das Verhalten auf nassen Fahrbahnen konnte ich bisher noch nicht testen, da es seit der Reifenmontage noch nicht geregnet hat.

Zusammengefasst bin ich angenehm überrascht und freue mich auf die kommende Testwoche.